Das Buch ist derzeit leider nicht lieferbar. Eine Neuauflage ist für Mitte 2019 geplant.

 Jetzt probelesen ▼ (siehe unten)

Wammeltin Wammel – 

Abenteuer eines Bergmonsters

Kinderroman (5  12 Jahre)

200 Seiten

ISBN-13: 

Verlag: Schalloran

Erscheinungsdatum: 15.11.1999

erhältlich als:

Taschenbuch € 12,90 


eBook € 9,99



INFO

 

Monster gibt es viele auf der Welt. Mehr als man denkt. Doch wenn euer Papa sagt, sein Chef ist ein Monster, dann glaubt ihm kein Wort. Auch Papa ist kein Monster, obwohl Mama ihn im Streit so nennt und ihr seid es auch nicht. Selbst dann nicht, wenn Mama und Papa das beide sagen, nur weil ihr wieder den ganzen Tag fürchterlich herumgenervt habt. Nein, Monster sind etwas völlig eigenes. Sie sind weder Tiere noch Menschen.

 

Wameltin Wammel oder der Wam Wam, wie ihn seine Freunde nennen, ist ein ganz besonderes Monster. Er gehört zur Gattung ungefährlicher Bergmonster und lebt oberhalb des Regenbogentales in einer riesigen Höhle. Mit seinen 302 Jahren ist er noch ein sehr junges Monster und gerade mal so groß, wie wenn man 5.266 Schokoladen-Weihnachtsmänner übereinander stapeln würde.

 

Wie fast alle Monster macht er ständig Unsinn, ist rotzfrech und hüpft gern auf dem Trampolin herum. Wenn er nicht gerade Meckertanten wie Frau Hagelkorn ärgert, dem Weihnachtsmann beim Verteilen der Geschenke hilft oder seinen besten Freund Graf Balduin von Grütznase beim Kartenspielen beschummelt, sitzt er am liebsten vor seine Höhle und macht Musik. Lokussymphonien nennt er das und die Leute im Tal hören ihm gerne dabei zu. Für Lokussymphonien braucht man viel Luft im Bauch. Die bekommt man, wenn man so leckere Speisen wie Kanonenkugelsuppe oder Kaiserschmarren ganz schnell in sich hinein isst. Den Kaiserschmarren hat der Wam Wam vor vielen Jahren sogar selbst erfunden.

 

Von der Wammel-Familie ist der Wam Wam der einzige, der noch im Regenbogental wohnt. Papa und Mama Wammel sind vor ein paar Jahren auf die Monsterferieninsel Kitara umgezogen, weil sie die kalten Winter in den Bergen leid hatten. Der Wam Wam besucht sie dort jedes Jahr in den Ferien und wurde sogar schon einmal zum König aller Monster gewählt. Sein Bruder Wubbeldubs ist Forscher und wohnt nur ein paar Täler weiter. Erst kürzlich hat er den Monsternobelpreis für die Erfindung sprechender Kekse bekommen.

 

Manchmal entführt der Wam Wam auch ein paar Kinder aus dem Tal und nimmt sie mit in seine Höhle. Aber nur um mit ihnen wilde Partys zu veranstalten oder spannende Geschichten am Kaminfeuer zu erzählen. Schließlich mag der Wam Wam Kinder besonders gern, sind sie ihm doch mit ihrer lebhaften und wilden Art am ähnlichsten. Auch die Kinder mögen den Wam Wam. Sie wissen, dass er ihnen immer hilft, wenn sie sich in Not befinden. So beschützt er sie schon mal vor gefährlichen Piraten wie Kapitän Salami und seinen Leuten oder sagt ihnen wie man am besten mit Eltern verfährt, die an der gefährlichen Krankheit Meckeritis leiden ...


Bilder: Nina Lippe


Download
Leseprobe
Wammeltin Wammel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 245.9 KB

Der wunderbare Patrick von Blume, normalerweise vor allem für seine Schurkenrollen im Kino und Fernsehen bekannt, hat seinerzeit eine tolle Hörbuch-Fassung inszeniert und eingesprochen. Seine spannende und lustige Erzählweise hat den Wam Wam sehr lebendig werden lassen. Ein paar Kostproben gefällig?  

 

Mit freundlicher Genehmigung der Schalloran-Tonstudios, Christian Feldgen, Berlin.